Freundeskreis der

Artillerietruppe e.V.

bs artNachfolgend stellen wir Ihnen unter diesem Titel eine Chronik der „Braunschweiger Artillerie“ bereit.

Diese im Jahr 2008 von Oberstleutnant a.D. Klaus Ballhause erstellte Arbeit führt sie durch die Anfänge der Artillerie im Mittelalter bis hin zur Braunschweigischen Batterie (1809), zum Niedersächsischen Feldartillerie-Regiment Nr. 46 (1899) und zum Artillerieregiment 67 (1936-1945).

Im Schwerpunkt dieser Arbeit steht jedoch das Panzerartilleriebataillon 25 (1945 – 1992) der Bundeswehr. Hier wird neben der Truppengeschichte auch auszugsweise auf die Chronik der 1. Panzerdivision, Patenschaften und das Verbandsabzeichen eingegangen.

Der Leutnant-Müller-Kaserne als Schauplatz und Wirkungsstätte der Braunschweiger Artilleristen ist selbstverständlich ebenso ein Kapitel gewidmet.

Abschließend geht Oberstleutnant a.D. Ballhause noch auf die Vereinigung der Braunschweiger Artilleristen e.V. (1992) ein.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre unter diesem Link.

WiVo Feb 19 007 02Unter diesem Titel führte der Freundeskreis der Artillerietruppe in Zusammenwirken mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik und dem Ausbildungsbereich STF/Indirektes Feuer eine Vortragsveranstaltung am 21. Februar 2019 in der Artillerieschule in Idar-Oberstein durch.
Die in der Satzung verankerte Aufgabe des Freundeskreises zur sicherheitspolitischen Informationsarbeit, so der Leiter des Ausbildungsbereichs, Oberst Dietmar Felber, in seiner Einführung, lässt sich mit dem Auftrag der Dienststelle zur Politischen Bildung wirkungsvoll verbinden.
Den einleitenden Vortrag sowie die anschließenden Fragerunden gestaltete Herr Sebastian Zeitzmann, Studienleiter und Wissenschaftlicher Koordinator "Internationale Europastudien" der Europäischen Akademie Otzenhausen. Tagesaktuell und mit profunder Sachkenntnis beschrieb er die Vorgänge im Vereinigten Königreich und in Europa im Vorfeld des drohenden Austritts Großbritanniens aus der EU. Dabei standen die ökonomischen und sicherheitspolitischen Folgen sowie die konkreten Folgen für die Bürger in Europa im Mittelpunkt seines Vortrages. Knapp 250 Angehörige des Ausbildungsbereichs STF/Indirektes Feuer, des Artillerielehrbataillons 345 sowie interessierte Gäste folgten den Ausführungen des Referenten.
Die Fragestunde schloss Sebastian Zeitzmann mit einem eindringlichen Appell, sich aktiv an den Europawahlen Ende Mai 2019 zu beteiligen.
In der Zusammenfassung sah dieser Abend eine weitere erfolgreiche Veranstaltung im Rahmen der so genannten Wintervortragsreihe in Idar-Oberstein.

 

Im Rahmen der Jahrestagung der Schweizer Offiziergesellschaft der Artillerie " SOGART " in Weinfelden, Schweiz, unterzeichneten Oberst Markus Oetterli für die SOGART und Brigadegeneral a.D. Heribert Hupka für den Freundeskreis der Artillerietruppe am 21. September 2018 die Vereinbarung zur Partnerschaft zwischen den beiden Artillerievereinigungen. Damit wurde die langjährige intensive und freundschaftliche Beziehung formal besiegelt.

Den Schwerpunkt des Programms der diesjährigen Tagung bildete die Vorstellung des zukünftigen hoch mobilen Mörsersystems des Schweizer Heeres, ein 120 mm Mörser mit einer Reichweite von 500 bis 9000 Metern, der Firma RUAG (Typ RUAG Cobra).

An der Veranstaltung nahmen auch die Präsidenten der britischen und französischen Artillerievereinigungen sowie in Vertretung des deutschen Generals der Artillerie, Oberstleutnant Jörg Presser teil.

UVP

Oberst Oetterli, Brigadegeneral a.D. Hupka, Oberstleutnant Presser

 

ATT00118

Mörser 120 mm, Typ RUAG COBRA

Die Zeitschriften der Artillerietruppe Zu-Gleich 02/2017 und 01/2018 sind jetzt unter diesem Link online.

Oberst a.D. Rainer Hanisch

Auf Einladung der italienischen Artillerievereinigung (Associazione Nazionale Artiglierid´Italia) nahm eine Abordnung des Freundeskreises der Artillerietruppe, neben Delegationen aus Großbritannien, Frankreich, Österreich, San Marino und der Schweiz vom 21. bis 24. Juni 2018 in Montebelluna/Venetien am 30.Treffen der italienischen Artilleristen teil. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Gedenken an die Opfer des Alpenkrieges 1915 bis 1918.

Präsident französische Artillerievereinigung, Präsident FKA, Vertreter britische Artillerievereinigung

Weiterlesen ...

Copyright © 2015 freundeskreis-artillerietruppe.de

Alle Rechte vorbehalten.

© Template JSW