Freundeskreis der

Artillerietruppe e.V.

Auf Einladung des Freundeskreises der Artillerietruppe fand in IDAR–OBERSTEIN vom 20. bis 23. Mai 2019 eine Begegnungsveranstaltung mit Artillerievereinigungen aus FRANKREICH, ITALIEN, SCHWEIZ und den NIEDERLANDEN statt, die bei den internationalen Gästen hohen Anklang fand, was zahlreich Rückmeldungen belegen.

Die Durchführung dieses Vorhabens war nur mit Unterstützung des Ausbildungsbereichs STF/IndirF möglich, vielen Dank dafür!

Nach Anreise der Teilnehmer bot ein Abendessen mit Spießbraten und Wein von der NAHE im Kasino der Garnisonsstadt IDAR-OBERSTEIN Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

Am folgenden Tag informierte der Ausbildungsbereich STF/IndirF die Besucher über durchzuführenden die Lehrgänge, im Ausbildungsbetrieb eingesetzte Simulatoren und die Zusammenarbeit mit anderen Nationen. Der Leiter des Ausbildungsbereichs, Oberst Felber, beantwortete zahlreiche Fragen, die das hohe Interesse an dem Vortrag und den Simulatoren widerspiegelten.

Vor dem Mittagessen unterzeichneten die Präsidenten der italienischen Artillerievereinigung, BrigGen a.D. Rocco VIGLIETTA und des Freundeskreises der Artillerietruppe, BrigGen a.D. Heribert Hupka ein Partnerschaftsabkommen.

Der Nachmittag war durch die Teilnahme an der Übung „JOINT IMPACT“ auf dem Truppenübungsplatz BAUMHOLDER geprägt, dort erlebten die Gäste die „Streitkräfte gemeinsame taktische Feuerunterstützung“ im scharfen Schuss. Der Ausbildungsleiter, Oberstleutnant Schwarz, erläuterte eindrucksvoll und anschaulich den Sinn und Zweck der Übung.

Mit einer Weinprobe bei einem Winzer an der NAHE endete ein erlebnisreicher Tag.

Die Verabschiedung der Gäste fand im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks im Hotel statt, alle Teilnehmer betonten dabei im Gespräch die Bedeutung solcher Veranstaltungen für den Zusammenhalt auf internationaler Ebene.

       DSC 6679 min  DSC 6684 min

Einschlag1

Copyright © 2015 freundeskreis-artillerietruppe.de

Alle Rechte vorbehalten.

© Template JSW